Tue. Jun 25th, 2024

Rafael Nadal wird zu Recht die Ehre zuteil, Richard Mille berühmt gemacht zu haben, und deshalb ist es nur gerecht, dass es zur Würdigung dieser langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit einen stetigen Strom neuer Uhren des Ultra-High-End-Uhrmachers gibt. Der neueste Neuzugang für knapp eine Viertelmillion Dollar ist die neueste „Baby Nadal“, die Richard Mille RM 35-03 Automatikuhr von Rafael Nadal, jetzt in „Carbone TPT“.

Ariel hat den RM 35-03 praktisch ausprobiert und ihn hier ausführlich erklärt. Im Wesentlichen ist die Richard Mille RM 35-03 Automatic Rafael Nadal (oder RM35-03 Baby Nadal) eine typische Richard Mille-Uhr in dem Sinne, dass sie verrückte Looks mit leichten Materialien und, was wichtig ist, einer skurrilen und einzigartigen mechanischen Komplikation kombiniert, die von ihr inspiriert ist das beabsichtigte Verwendungsszenario – in diesem Fall Sport – der Uhr.

https://www.deuhr.de/

Auf beiden Seiten des Gehäuses befindet sich ein Knopf, einer mit der Aufschrift „Selector“ und der andere mit der Aufschrift „Sport“. Beide sind mit dem Automatikaufzugsmechanismus der Richard Mille RM 35-03 Rafael Nadal Uhr verbunden. Fans von Richard Mille werden wissen, dass RMs oft über einen sogenannten Automatikrotor mit variabler Geometrie verfügen, bei dem die Trägheit des Rotors so angepasst werden kann, dass er kräftiger aufzieht – wodurch die Gangreserve schneller wieder aufgefüllt wird, wenn sie von weniger aktiven Menschen getragen werden Lebensstil – oder sanfter – um den Verschleiß des Mechanismus zu minimieren, falls die Uhr häufig beim Sport getragen wird. Um diese Änderung vorzunehmen, musste die Uhr geöffnet und ein Uhrmacher den Rotor justieren lassen.

Der RM35-03 bringt dies auf ein neues Niveau mit einem Schmetterlingsrotor, der in zwei gegenüberliegende Sektoren oder einen verbundenen Kreissektor unterteilt werden kann. Drücken Sie den „Sport“-Drücker, um die Form des Rotors anzupassen. Die geteilte Anordnung ist für den Sportbereich gedacht, da sie das Gewicht gleichmäßiger verteilt und so den Verschleiß des Lagers verringert. Um Ariels praktische Eindrücke zu zitieren: „Das Butterfly-Rotorsystem funktioniert so elegant wie versprochen, und es macht außerdem Spaß, damit zu spielen.“

Der Mechanismus erinnert mich auch an einen Schleppzeiger-Chronographen (einen Rattrapante), da er auf einer kleinen (nach Uhrmachermaßstäben eigentlich nicht so kleinen) Feder beruht, in diesem Fall nicht zum erneuten Verbinden (wie beim Rattrapante), sondern zum kraftvollen Ziehen diese eher schweren Bauteile auseinander. So cool ich das Gesamtdesign auch finde, ich möchte einen RM 35-03, nur um diese kleine Feder zu haben; Es ist so befriedigend zu sehen, wie es um ein Ritzel gewickelt ist, gegen das es wirken kann. Auf der Zifferblattseite, direkt oberhalb der 6-Uhr-Position, zeigt eine kleine „OFF“- und „ON“-Anzeige mit rotem Zeiger an, ob der Automatikaufzug in Betrieb ist oder durch Auswahl des „Sportmodus“ ausgeschaltet wurde vollständig, in Vorbereitung auf einige holprige, mechanisch belastende Aktivitäten.

Der andere Drücker mit der Bezeichnung „Selektor“ kommuniziert auf rätselhafte Weise nicht, was er „auswählt“. Es ist amüsant, wie Uhrmacher und Ingenieure es immer wieder versäumen, mit dem Verstand des Benutzers zu denken – in diesem Fall könnte es „Krone“ oder „Funktion“ heißen, um klarer anzugeben, wofür dieser Knopf ein „Wähler“ ist. In diesem Fall wird die Funktion der Krone ausgewählt, die „W“ für das Aufziehen, „N“ für Neutral und „H“ für die Zeiteinstellung sein kann. In der Nähe von 3 Uhr befindet sich ein weiterer kleinerer roter Zeiger und eine Anzeige, wobei der Zeiger auf die richtige W-N-H-Markierung zeigt, um die aktuell verfügbare Funktion der Krone anzuzeigen. Sie könnten vielleicht einfach eine herausziehbare verschraubte Krone haben, aber dann würden Sie den ganzen Spaß verlieren, einen wunderschön gefrästen, dekorierten und beschrifteten Titan-Carbon-Knopf zu drücken.

Das Gehäuse misst 43,15 mm x 49,95 mm x 13,15 mm und ist damit so dick, wie eine federleichte Uhr nur sein kann, bevor sie beim Sport am Handgelenk stört. Die Richard Mille RM 35-03 „Baby Nadal“-Uhr ist in drei Versionen erhältlich: Blue Quartz TPT® mit einem weißen Quartz TPT®-Gehäuseband, White Quartz TPT® und Carbon TPT® mit einem Carbon TPT®-Gehäuseband und Vollcarbon TPT® . Dabei handelt es sich allesamt um leichte Materialien, die im Zusammenspiel mit der Grundplatte und den Brücken des Uhrwerks aus Titan der Güteklasse 5 für optimalen Tragekomfort beim Tennisspielen oder anderen Leistungssportarten sorgen. Das Richard Mille RMAL2-Uhrwerk treibt die Uhr RM 35-03 Nadal an, bietet eine Gangreserve von 55 Stunden und arbeitet mit einer Frequenz von 4 Hertz.

Die Zusammenarbeit:

Die Zusammenarbeit von Richard Mille mit der Tennis-Sensation Rafael Nadal hat einige der außergewöhnlichsten Uhren der Branche hervorgebracht. Die Partnerschaft begann im Jahr 2010, als Nadal, bekannt für seinen aggressiven Spielstil, zum Markenbotschafter wurde. Die Zusammenarbeit war ein Zusammentreffen von Gedanken – Nadals Streben nach Perfektion auf dem Platz passte nahtlos zu Richard Milles Streben nach Präzision in der Uhrmacherei.

Der RM 35-03: Ein Einblick in Exzellenz:

Die RM 35-03 Automatic Rafael Nadal Baby Nadal Watch ist ein Beweis für das Engagement der Marke, die Grenzen des Machbaren in der Uhrmacherei zu verschieben. Lassen Sie uns auf die verschiedenen Aspekte eingehen, die diese Uhr zu einem wahren Wunderwerk machen.

Materialien:

Richard Mille ist für seinen bahnbrechenden Materialeinsatz bekannt und der RM 35-03 bildet da keine Ausnahme. Das Gehäuse der Uhr ist aus NTPT®-Carbon (North Thin Ply Technology) gefertigt, einem Material, das in Zusammenarbeit mit Luft- und Raumfahrtexperten entwickelt wurde. Dieses aus mehreren Lagen Kohlefasern bestehende Material sorgt für beispiellose Festigkeit und Leichtigkeit und ist damit die perfekte Wahl für einen Sportler wie Nadal.

Die Verwendung von NTPT®-Carbon ist nicht nur ein Beweis für Richard Milles Engagement für Innovation, sondern auch eine Anspielung auf die Affinität der Marke zu Materialien, die sich unter extremen Bedingungen bewährt haben.

Bewegung:

Im Herzen der RM 35-03 schlägt das Automatikkaliber CRMA1, ein Uhrwerk, das Effizienz mit technischer Meisterleistung verbindet. Das Uhrwerk verfügt über einen Rotor mit variabler Geometrie, ein Markenzeichen von Richard Milles Engagement für individuelle Anpassungen. Die Geometrie des Rotors kann an das Aktivitätsniveau des Trägers angepasst werden und sorgt so für eine optimale Aufzugseffizienz.

Das skelettierte Design des Uhrwerks bringt nicht nur die komplizierte Mechanik im Inneren zur Geltung, sondern trägt auch zum insgesamt leichten Charakter der Uhr bei.

Tourbillon:

Ein charakteristisches Merkmal vieler Uhren von Richard Mille ist der Einbau eines Tourbillons, und die RM 35-03 bildet da keine Ausnahme. Das bei 6 Uhr positionierte Tourbillon ist ein faszinierendes Schauspiel, das nicht nur die Genauigkeit der Zeitmessung der Uhr erhöht, sondern auch einen Hauch uhrmacherischer Kunstfertigkeit verleiht.

Bei der RM 35-03 ist das Tourbillon aus Titan der Güteklasse 5 gefertigt, was sowohl Haltbarkeit als auch eine atemberaubende optische Wirkung gewährleistet. Die Liebe zum Detail im Design des Tourbillons ist ein Beweis für das Engagement der Marke für uhrmacherische Exzellenz.

Schockfestigkeit:

Der RM 35-03 spiegelt die Anforderungen von Nadals intensivem Spielstil auf dem Tennisplatz wider und ist auf außergewöhnliche Stoßfestigkeit ausgelegt. Der Einbau einer freischwingenden Unruh mit variabler Trägheit und eines schnell rotierenden Federhauses erhöht die Widerstandsfähigkeit der Uhr gegen äußere Stöße zusätzlich.

Die Stoßfestigkeit der RM 35-03 ist das Ergebnis sorgfältiger Konstruktion, wobei jede Komponente zur Gesamthaltbarkeit der Uhr beiträgt.

Riemen und Komfort:

Der Tragekomfort einer Uhr ist ebenso entscheidend wie ihre technischen Eigenschaften. Der RM 35-03 wird mit einem Armband aus rotem oder gelbem Elastomer geliefert, das sowohl Flexibilität als auch Haltbarkeit bietet. Das Armband ist so konzipiert, dass es sich den Konturen des Handgelenks anpasst und so auch bei dynamischsten Bewegungen einen festen Sitz gewährleistet.

Die Verwendung von Elastomer erhöht nicht nur den Tragekomfort der Uhr, sondern verleiht ihrer Gesamtästhetik auch eine lebendige Note. Das Armband ist eine Verschmelzung von Funktionalität und Stil und spiegelt die Ausgewogenheit wider, die Richard Mille in seinen Kreationen stets erreicht.

Ästhetik:

Die Designsprache des RM 35-03 ist eine harmonische Mischung aus sportlicher Dynamik und technischer Raffinesse. Das skelettierte Zifferblatt ermöglicht einen faszinierenden Blick auf das Uhrwerk und zeigt das komplexe Zusammenspiel von Zahnrädern und Federn. Die Verwendung kräftiger Farben, ein Markenzeichen der Nadal-Kollektion, verleiht der Uhr einen Hauch von Flair und unterstreicht ihren sportlichen Charakter.

Die Kombination aus tonneauförmigem Gehäuse und transparentem Zifferblatt schafft ein visuelles Spektakel, das sowohl zeitgemäß als auch zeitlos ist. Das Design des RM 35-03 ist eine Hommage an Form und Funktion, wobei jedes Element einen Zweck erfüllt und gleichzeitig zum ästhetischen Gesamtreiz beiträgt.